Spaziergang durch Žilina

Bild: Altstadt in Žilina
Žilina's Altstadt

Soooo nun blogge auch ich. Ich hab mal gelesen, dass die, die nicht rappen können Blogs schreiben. Naja singen kann ich aber rappen leider nicht   ;-)

Ich bin Layla von Lay DySign, mein richtiger Name ist Vicky (ja…nur Vicky!).  Der Name Layla gefiel mir da man im www nicht gleich erkannt wird und ich den Song von Eric Clapton mag (ich schreibe es nur etwas anders) …. Schlussendlich habe ich meine Tochter noch Lola genannt.

Namen mit L gefallen mir anscheinend..

Bild: Berge in der Nähe von Žilina
wunderschöne Natur um Žilina


Genug gequasselt...Bevor meine Tochter überhaupt entstand, lernte ich meinen Mann kennen. Er kommt aus der Nord-Slowakei, daher schien es damals naheliegend den ersten gemeinsamen Urlaub auch dort zu verbringen um seine Familie kennen zu lernen.



Seine Heimatstadt ist Žilina. Nicht weit entfernt befinden sich die Tschechische und Polnische Grenze sowie wunderschöne Natur und Gebirge.

Die schöne Altstadt ist so klein das man denken könnte man wäre in einer Kleinstadt unterwegs. Leider wurde diese auch durch kommunistische Bauten verdrängt. Dieses Phänomen kann man in vielen Ost Städten verfolgen. Bei uns ist der kommunistische Schleier Gott sei Dank schon verflogen. Die Kultur hier ist auch etwas anders und beschränkt sich auf das Leben in der Wohnung und Einkaufszentren. Es sei denn man ist einer von den gut Verdienern in der oberen Schicht die sich gern mal einen Theaterbesuch leisten. Einkaufszentren sind hier sogar Sonntags geöffnten ud es gibt sogar Eislaufbahnen aus Plaste (ich frage mich bis heut wie das funktioniert). Auf jeden Fall scharen sich ganze Familie um diese Platze Eisbahn. Der Marktplatz ist verfallen und gleicht eher einem verlassenem Zigeunerlager. Obwohl es hier in Žilina recht wenig Zigeuner gibt, im Gegenteil zum Rest der Slowakei. Trotzdem sollte man aufpassen durch welche Gassen man Abends läuft.

Bild: Marktplat in Žilina
Marktplat in Žilina
Bild: Wohngebiet in Žilina
Kommunistische Wohnungen in Žilina

Bild: alter Ticketautomat in Žilina
veralteter Ticketautomat
Bild: Troleybus in Žilina
alter Trolleybus in Žilina

Ich halte es dort jedenfalls immer nicht sehr lange aus. Es gibt so wenig kulturelles zu erleben und gäbe es die tolle Natur nicht, hätte man fast nichts. Ich bin froh, dass mein Mann es nach Deutschland geschafft hat und wir in so einer wundervollen kulturreichen Stadt wir Leben dürfen. Trotzdem kann man nicht weit von Žilina entfernt einen tollen Urlaub z.B. in der niederen oder hohen Tatra machen. Wunderschöne Natur und kein Anstehen an Pisten zum Ski-fahren. Vorallem als Fotograf hat man vieles was vor die Linse passt. In einem weiteren Blog werde ich ein bisschen auf Bratislava eingehen. Also bis bald und bis dahin hoffe ich ihr habt mich gern gelesen ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0